Schweiz – viel mehr als die Euro 2008

Bern ist vielleicht die beliebteste Stadt des Landes und auch die Hauptstadt. Die Altstadt ist ein von der UNESCO geschütztes Kulturerbe und beide Teile (westlich und östlich) sind sehr schön. Person kann den Dom St. Vincent (Das Münster) aus dem fifteen. Jahrhundert besichtigen. Dort ist über dem Haupteingang ein herausragendes Tympanon zu sehen, das das Jüngste Gericht darstellt und mehr als two hundred Figuren aufweist.

Interessant ist auch das Bundeshaus – das Bundeshaus im Renaissancestil. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der Zytgloggeturm aus dem twelve. Jahrhundert. Vier Minuten vor jeder vollen Stunde sorgen verlorene mechanische Puppen rund um die Uhr für eine großartige Clearly show. Weitere sehenswerte Orte sind das Kunstmuseum, der Botanische Garten, das Schloss Nydegg, der Kindlifresserbrunnen und vieles mehr.

Barfuß im Garten

Zürich ist auch in der Schweiz ein sehr beliebter Ort – die grösste Stadt und die Hauptstadt des Kantons Züabundant. Die Altstadt ist sehr schön und liegt am Ufer der Limmat mit vielen mittelalterlichen Gebäuden und engen Gassen. Wenn Sie die Natur mögen, können Sie den Zoologischen Garten und den Botanischen Garten in Züabundant besuchen. Der Botanische Garten beherbergt mehr als 15 000 lebende Pflanzen und sein Herbarium hat erstaunliche 3 Millionen Pflanzen.

Gentleman sollte den schönen Grossmünster Dom nicht verpassen – einige Teile davon stammen aus dem 11. Jahrhundert. Die three-stöckigen Türme bieten auch einen herrlichen Blick auf die Stadt. Empfehlenswert ist auch Schloss Kyburg – das größte Schloss im Osten des Landes. Es beherbergt heute ein Museum mit Kunst und Rüstungen aus dem Mittelalter. Besuchen Sie auch die Sternwarte Urania, das Landesmuseum, den Uetliberg und vieles mehr.

Geneve ist ein weiteres wichtiges Zentrum der Schweiz im Südwesten. Die Stadt liegt in der Nähe des Genfersees zwischen den Alpen und dem Jura. Das Palais des Nations beherbergt das Hauptquartier der Vereinten Nationen und ist das zweitgrößte Gebäude in Europa. Es ist fileür Besichtigungen geöffnet und es werden Führungen angeboten. Gleich gegenüber dem Eingang befindet sich ein weiterer interessanter Ort – das Internationale Museum des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes.

Dort erleben Sie die Geschichte des Roten Kreuzes von seiner Gründung im Jahr 1863 bis in die Gegenwart. Maison Tavel ist das älteste Haus in Genf (14. Jahrhundert) und ist jetzt als Museum geöffnet. Vom Mont Salève und vom Mont Blanc genießt guy einen atemberaubenden Blick auf Genf und seine Umgebung.

Nicht zuletzt ist Basel eine weitere Stadt der Euro 2008. Die Siedlung ist sehr alt und nach wie vor das wichtigste Kulturzentrum der Schweiz. Es liegt am Rhein, umgeben vom Jura. In Basel gibt es zahlreiche Galerien und Museen, aber Sie können auch das Kunstmuseum, das Museum fileür Gegenwartskunst, die Stiftung Beyeler, das Historische Museum Barfüsserplatz und die Kunsthalle besuchen ). Das Spalentor ist ein Tor aus dem fifteen. Jahrhundert, das das Ende des mittelalterlichen Stadtteils markiert. Sehr beliebt ist auch Münster (Basler Dom), erbaut im eleven. Jahrhundert. Es bietet einige schöne Ausblicke auf den Rhein, Deutschland und die Pfalz (das Schloss).

Hier endet meine Liste der schönen Orte in der Schweiz. Natürlich gibt es im Land auch zahlreiche andere interessante Sehenswürdigkeiten – guy könnte sagen, dass jede Ecke der Schweiz wunderschön ist. Ich hoffe, ich war hilfreich für diejenigen, die mehr als die Fußballspiele sehen möchten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *